Die Insel Mors

367 km2 echte Urlaubserlebnisse erwarten Sie auf Mors. Die größte Insel des Limfjords ist für ihre einzigartige und vielfältige Natur, die vielen Möglichkeiten des Fjords innerhalb von aktivem Urlaub und die frischen Fische und Schalentiere, die im Fjord gefangen werden, bekannt.

Die abwechslungsreiche Natur der Insel umfasst die atemberaubenden Molersteilhänge (Gesteinsschichten mit Ablagerungen) auf Nordmors, die eine 55 Millionen Jahre alte Geschichte erzählen, sowie den sanfteren Südmors mit u. a. üppigem Ackerland und großen, stillen Plantagen wie z. B. Legind Bjerge. Selbstverständlich prägt der Limfjord die Landschaft – eine Landschaft, die seit Jahrhunderten Einwohner und Gäste begeistert, darunter viele Künstler. Auch heute ist Mors für ihre vielen Künstler und Kunsthandwerker bekannt, die immer wieder Inspiration in der großartigen und abwechslungsreichen Natur suchen. 

Die Insel hat eine lange Tradition im Bereich von Landwirtschaft, die nach wie vor ein herausragender Erwerb auf Mors ist. Darüber hinaus beheimatet die Insel eine Reihe von Gewerben wie Fischerei und den damit verbundenen Entwicklung und Forschung, die viele Menschen auf Mors beschäftigen. 

Rund um Mors befinden sich kleine wie auch große Häfen. In Nykøbing und Sillerslev werden Fische und Schalentiere an Land gebracht. Am Ejerslev Hafen finden Sie eine idyllische Lagune und tiefes, stilles Wasser umgeben von Molersteilhängen. Der Thissinghuse Hafen ist ein kleiner ruhiger Hafen mit einer schönen Atmosphäre. Der Sundby Hafen hat in den letzten Jahren eine sehr spannende sowie aktive Entwicklung durchgemacht und im Juni 2013 wurde eine neue Marina eingeweiht – direkt an der Stelle, wo die Vilsundbrücke auf Mors „anlegt“. Mors kann von vielen Seiten betrachtet werden. Wir empfehlen z. B. eine Tour an der Margeriteroute entlang, wo Sie einen kleinen Vorgeschmack auf die Natur und Sonstiges, die diese Insel ihren Besuchern bietet, bekommen.

Teilen Sie diese Seite